Rotes Riesenkänguru – Weltgrößtes Beuteltier

Wie groß ist das rote Riesenkänguru?

Der rote Känguru und der Mensch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das rote Riesenkänguru ist das weltgrößte Beuteltier. Ein durchschnittlichgroßer roter Riesenkänguru steht ungefähr 1,5 Meter hoch, ein bisschen kürzer als ein durchschnittlicher Mensch. Sie können oft bis zu einem halben Meter höher wachsen. Ein erwachsenes Männchen wiegt 85 kg, aber im Durchschnitt sind sie 25% leichter.

Der Lebensraum des roten Riesenkängurus

Es gibt einige Arten von Kängurus in Australien. Der rote Riesenkänguru ist der Größte und lebt bei den trockenen Wüsten des Nordens. Es hält sich selbst kühl in dem es im Schatten bleibt und inaktiv bleibt, wenn es heiss ist – es ist nachts am meisten aktiv, besonders in der Morgendämmerung und Abenddämmerung. Es hechelt (so wie Hunde) und leckt seine Vorderbeine ab.

Wie alle Kängurus, ist der rote Riesenkänguru ein Pflanzenfresser. Seine Lieblingsnahrung sind Gräser und Tiefengewächse. Sein Körper konserviert Wasser sehr gut, so dass es genug Wasser von dem Futter, dass es isst, kriegt. Tatsächlich und vorrausgesetzt, dass es genug Nahrung hat, kann es für sehr lange Zeiten ohne Trinken überleben.

Rotes Riesenkänguru – Fakten

Wissenschaftler nennen den roten Riesenkänguru Macropus Rufus, was „roter Bigfoot“ bedeutet. Es gibt 14 verschiedene Arten des Macropus, inklusive aller verschiedenen Arten von Kängurus, Wallabys und Bergkängurus. Wallabys und Bergkängurus sehen alle dem Känguru ähnlich.
Ein Paar rote Kängurus.
All diese Arten gehören zu einer Familie names Macropodidae, was ebenfalls „Big-foot“ bedeutet. All diese Lebewesen haben immer noch lange Füße und bewegen sich mit Hüpfen fort, aber viele sehen nicht wie Kängurus aus. In der Tat nannten frühe niederländische Abenteurer eine bestimmte Insel im Westen Australiens ein „Nest der Ratte“, weil es voll mit mittelgroßen Makropoden war, genannt „Quokka“.

Der Familie Macropodidae gehört der Ordnung Diprotodontia, „zwei vordere Zähne“ bedeutend. Diese schließen all die berühmtesten Beuteltiere – Kängurus, Koalas, Wombate, Opossums und mehr mit ein. Deshalb ist das rote Riesenkänguru

  • Das weltgrößte der 14 Arten von Kängurus, Wallabys und Bergkängurus,
  • Das weltgrößte der um die 47 Arten von Makropoden,
  • Das weltgrößte der um die 120 Arten des Diprotodontia,

sowie das größte Beuteltier der Welt. Es ist nicht das größte Säugetier oder sogar das größte Landsäugetier. Diese Ehre bleibt dem Blauwal und afrikanischen Elefanten vorbehalten.

Der Sprung des roten Riesenkängurus

Das Känguru hat die Fähigkeit eines bemerkenswerten Sprungs. Es kann über einen 3 Meter Zaun springen und seine Hüpfschritte können bis zu über 5 Meter lang sein. Dieser unglaubliche Sprung hat sogar Poeten inspiriert, einschliesslich eines meiner Lieblingsgedichte, von Ogden Nash, welches er schrieb um Camille Saint-Saëns Karneval der Tiere zu begleiten:

Der Känguru kann unglaublich springen.
Er muss springen, weil er essbar ist.
Ich könnte einen Känguru nicht essen,
Aber viele feine Australier tun es.
Die mit Kochbüchern und mit Bumerangs,
Genießen ihn in geschmackvollen Känguru-schaumgebäcken
.

Also, ich weiss zwar nichts über die Schaumgebäcke, aber ein 5 Meter Sprung bei einem 1,5 Meter Tier ist wirklich unglaublich.

Das Känguru hat spezielle dehnbare Sehnen in seinen Beinen, die sich wie Federn verhalten, wenn sie sich Sprung für Sprung fortbewegen. Ein rotes Riesenkänguru verbraucht die selbe Menge Energie, wenn es schnell springt und wenn es langsam hüpft.

Andere Tatsachen über das rote Riesenkänguru

Glücklicherweise sind diese Lebewesen nicht in mindester Weise gefährdet. Wenn die Zeiten gut sind, können sie ihre Populationsanzahl schnell erhöhen. Sie leben bis zu 14 Jahre und ein Mutterkänguru kann alle 8 oder 9 Monate ein Baby haben. Ein Babykänguru wird „Joey“ genannt und eine Gruppe von Kängurus ein „Mob“. Wenn männliche rote Riesenkängurus kämpfen, balancieren sie auf ihren Hinterbeinen und dem Schwanz, fauchen mit den Vorderpfoten und verüben gelegentlich einen Hinterbeintritt. Wenn Sie mögen, können Sie ein Video dieses Vorkommnisses sehen. Es sieht ein bisschen aus wie Boxen, was der Grund dafür ist, warum die Leute über „boxende Kängurus“ reden.

roter Känguru

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *