Die größten Mollusken der Welt!

Was Mollusken sind

Mollusken sind Tiere. Es gibt um die 93000 bekannte Spezien von Mollusken. Es gibt Mollusken die im Meer, Süßwasser oder auf dem land leben. Mollusken leben nicht nur in verschiedenen Orten, es gibt sie auch in verschiedenen Größen und Farben und sie verhalten sich auf viele verschiedenen Weisen. Sie sind in zehn Klassen aufgeteilt, zwei denen welche ausgestorben sind.

Der weltgrößte Molluske ist der Koloss-Kalmar, welcher erst vor kurzem entdeckt wurde. Davor dachten die Leute, der Riesenkalmar wäre der weltgrößte Molluske.

Welche Arten von Mollusken gibt es?

Die größte Gruppen von Mollusken sind die Gastropoden, oder Schnecken und Nacktschnecken. Manche Schnecken und Nacktschnecken leben auf dem Land, manche im Meer oder im Süßwasser. Diese Klasse enthält 80% der gesamten Mollusk Spezies. Mitglieder der nächstgrößeren Gruppe werden Cephalopods genannt und enthalten Tintenfische, Oktopusse und Sepien. Der weltgrößte Molluske ist ein Cephalopod, der kolossale Kalmar, welcher in der Tat das größtbekannte wirbellose Tier ist. Es kann bis zu 39-46 Fuß wachsen, beziehungsweise 12-14 Meter. Das ist länger als ein Schulbus! Drittens gibt es die zweischaligen Weichtiere (Klaffmuscheln, Austern, Jakobsmuscheln und Miesmuscheln). Diese machen alle leckere Gerichte her! Einige andere Klassen von Mollusken beinhalten den „Kahnfüßer“, welche eine lange kurvige Schale haben, Käferschnecken, deren Schale mehrere Platten formt, wie eine Rüstung. Es gibt noch die Monoplacophoren, welche erst 1952 entdeckt wurden und die Caudofauveata und Aplacophoren welche sich selbst im Schlamm am Boden von Seen und dem Meer vergraben.

Für was benutzen wir Mollusken?

Abgesehen davon dass wir sie essen, erhalten wir auch wertvolle luxuriöse Waren aus einigen Mollusken, wie z.B. Perlen, violetter Farbstoff (welcher sehr teuer ist) und Muschelseide, welche dazu benutzt wird um gute Seidenkleidung herzustellen. Ihre Schalen wurden in der Vergangenheit an einigen Orten als Geld benutzt. Andererseits, sind Mollusken für uns die Pest. Schnecken und Nacktschnecken greifen Gemüse an. Ein Biss des blaugeringelten Kraken oder einer Kugelschnecke könnte dich töten, ausser du begibst dich in ein Krankenhaus!

Der Fuß einer Molluske

Es gibt einen bestimmten Fuß unterhalb des Körpers eines Mollusken. Verschieden Mollusken benutzen diesen Fuß für verschiedene Sachen. Eine Schnecke oder Nacktschnecke bewegt sich langsam auf seinem Fuß. Es gibt ein Schleimsekret ab um auf der Oberfläche kleben zu bleiben und dahinzugleiten. Eine Schnecke ist fähig entlang einer Rasierklinge zu gleiten, ohne geschnitten zu werden! Bei zweischaligen Weichtieren wie Klaffmuscheln, ist der Fuß dazu da, um sich ins Sediment einzugraben. Die größte Klaffmuschel in der Welt ist die Elefantenrüsselmuschel. Bei Cephalopoden wird der Fuß für den Strahlantrieb verwendet und die Arme sind eigentlich Teil seines Fußes. Sie treiben sich vorwärts, indem sie Wasser von ihrem Körper wegstossen. Zum Beispiel stösst der Tintenfisch durch eine Einhöhlung innerhalb seines Körpers Wasser ab. Die Jakobsmuschel kennt einen ähnlichen Trick und kann sich selbst vorantreiben, indem es seine Schale ganz schnell, wieder und wieder schliesst!

Die meisten Mollusken haben nur ein Paar Kiemen oder sogar nur einen Kiemen, mit dem es atmet. Der Kiemen sieht federig aus. Viele von ihnen haben muskuläre Münder mit Zungen und Zähnen. Die Zähne werden benutzt um Bakterien und Algen von den Steinen zu kratzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *