Krokodile

Krokodile erschienen vor vielen Jahren während der Zeit der Dinosaurier. Die Krokodile sind eine Gruppe von großen Reptilien, die Alligatoren, Krokodile und Gaviale umfasst.

Das Salzwasserkrokodil

Das größte Krokodil der Welt ist auch das größte Reptil der Welt, das Salzwasserkrokodil.

Das Leistenkrokodil ist das größte Reptil der Welt
Das Salzwasserkrokodil ist das größte Reptil der Welt

Krokodile haben eine flexible „Flach-auf-dem-Bauch“ Lage. Um zu gehen, halten sie ihre Beine direkt unter sich, um einen „hohen Gang“ durchzuführen. Die Körperhaltung macht es den Krokodilen einfach auf dem Land zu gallopieren, wenn sie es brauchen.

Krokodile sind kaltblütige Geschöpfe. Sie werden in heißen, tropischen Plätzen auf der ganzen Welt gefunden. Alle Krokodile haben Zähne, die sich in knöchigen Zahnfächer befinden. In dieser Hinsicht trifft es die Krokodile besser als uns, weil ihre Zähne regelmäßig während ihrer Lebenszeit ersetzt werden. Junge Crocodilians ersetzen Zähne mit Größeren mit einer Rate so hoch wie ein neuer Zahn jeden Monat. Wenn sie erwachsen sind, werden die Zähne bei einer langsameren Rate von ungefähr einmal alle zwei Jahre oder länger ersetzt. Wenn sie sehr alt sind, kriegen sie eventuell keine neuen Zähne mehr, so werden sie zahnlose, alte Krokodile sein. Ein Krokodil oder Alligator erhält mindestens 3000 Zähne während seiner Lebenszeit. Jeder Zahn ist hohl. Der neue Zahn wächst innerhalb des Alten. Bei dieser Art von Natur, erlaubt es einem neuen Zahn zu wachsen, wenn der alte Zahn kaputt ist.

Krokodile haben einen zweiten Bereich in ihren Mäulern, der sie atmen lässt, selbst wenn sie einen Mund voll Wasser haben. Sie haben zusätzliche Nasenlöcher in der Rückseite ihrer Kehle, wo ein spezieller Teil der Zunge, der das „palatale Ventil“ genannt wird, sich schließt, sodass sie nicht ersticken oder ertrinken, wenn sie ihren Mund unter Wasser öffnen.

Krokodile und Gaviale besitzen veränderte Salzdrüsen auf ihrer Zunge, die dazu benutzt werden, überschüssiges Salz von ihrem Körper zu entfernen. Alligatoren und Kaimane haben ebenfalls Salzdrüsen, aber leider funktionieren sie nicht. Deshalb bevorzugen Alligatoren das Süßwasser sehr, das Krokodil jedoch bevorzugt Meerwasser.

Krokodile neigen dazu ihren Mund zu öffnen, wenn sie sich entspannen. Wir nannten dieses Verhalten „Aufsperren“. Sie tun das, um sich an heissen Tagen kühl zu halten. Aber manchmal nachts, wenn es regnet, öffnen sie ihren Mund. Möglicherweise bedeutet „den Mund aufsperren“  ihren Verwandtern und Freunden etwas.

Alligatoren bevorzugen Süßwasser und haben eine breitere Schnauze
Alligatoren bevorzugen Süßwasser und haben eine größere Schnauze

Krokodilmännchen sind territoriale Tiere, genauso wie der männliche Komodowaran. Sie schützen ihr Gebiet mit allen Mitteln vor anderen männlichen Eindringlingen. Ein Mutterkrokodil legt ungefähr 50-80 Eier in einem Nest auf dem Land. Sie baut ihr Nest nahe eines Flusses. Das Nest wird aus Blättern, Schlamm und anderer Vegetation erbaut. Diese Blätter halten die Eier warm und feucht. Die Mutter kümmert sich um die Babykrokodile, nachdem sie ausgebrütet sind. Sie ist für sie das, bis sie genug groß sind, sich selbst zu beschützen. Bei vielen Spezies der Krokodile trägt die Mutter ihre Babys mit dem Mund! Ich würde nicht in das Maul eines hungrigen Alligators hineingelangen wollen! Diese Babykrokodile ernähren sich von Krabben, Garnelen und Insekten. Gehen Sie während der Brutzeit niemals in die Nähe eines Krokodils. Sie sind sehr beschützerisch, was ihre Eier angeht und extrem bösartig.

Wenn die Nesttemperatur 30C° beträgt, schlüpft ein weibliches Krokodil und wenn die Temperatur über 34C° ist, schlüpft ein männliches Krokodil. Krokodile erreichen ihre optimale Körpertemperatur, indem sie in der Sonne baden, wenn das Wetter kalt ist und ruhen sich im Schatten aus, wenn das Wetter heiss ist.

Krokodile haben ein verhältnismäßig kleines Gehirn, aber es ist fortgeschritter als das anderer kaltblütige Tiere. Krokodile haben tagsüber eine gute Sicht und können möglicherweise sogar Farbsehen. Sie haben vertikale, katzenartige Pupillen, welche ihnen eine gute Nachtsicht verleiht. Jedoch sind sie nicht in der Lage gut unter Wasser zu sehen, weil sie sích nicht konzentrieren können, wenn sie Unterwasser sind. Ihre Trommelfelle befinden sich hinter den Augen und sind von einem Lappen aus Haut bedeckt. Der Lappen, die Nasenlöchern und Augen schliessen sich wenn sie tauchen, um das Wasser davon abzuhalten reinzugelangen.

Krokodile sind in der Lage, auf die geringfügigste Bewegung auf der Oberfläche des Wassers zu reagieren. Deshalb sind sie in der Lage, ihre Beute ausfindig zu machen und ihren Gegnern aus dem Weg gehen, sogar in völliger Dunkelheit. Ihre Haut ist mit Schuppen bedeckt, die einzeln verteilt sind. Sie haben eine lange Schnauze, einen muskulösen Schwanz und einen stromlinienförmigen Körper. Ihre Augen und Nasenlöcher befinden sich auf der Oberseite des Kopfes, sodass sie fast komplett Unterwasser bleiben können und nicht gesehen werden, während sie geduldig auf ihr Essen warten, dass ihnen entgegenschwimmt. Sie haben superstarke Kiefer. Sie kauen ihre Nahrung nicht – sie schlucken sie in großen Stücken wie eine Schlange. Sie sind Fleischfresser. Sie essen Vögel, kleine Säugetiere und Fische.

Unterschiede zwischen Alligatoren und Krokodilen

Das Ghairul hat eine sehr dünne Schnauze. Fotografie durch Jonathon Zander
Der Ghairul hat eine sehr schmale Schnauze. Foto von Jonathon Zander

Alligatoren haben eine breitere Schnauze. Krokodile haben längere, schmalere Schnauzen als Alligatoren. Der Oberkiefer des Alligators ist breiter als sein Unterkiefer und die Zähne im unteren Kiefer passen in die Eindellung des Oberkiefers. Der obere und untere Kiefer der Krokodile haben die gleiche Breite und die Zähne im Unterkiefer sind ausserhalb des Oberkiefers, wenn sie ihr Maul schließen. Das ist der Grund warum die großen Zähne im Unterkiefer bei einem Krokodil gesehen werden können, jedoch nicht bei einem Alligator. Alligatoren neigen dazu dunkler in der Farbe zu sein als Krokodile. Alligatoren sind fast schwarz. Krokodile sind aggressiver als Alligatoren. Ghairuls haben eine sehr schmale Schnauze.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *