Paarhufer

Paarhuferweg auf zwei Zehen
Paarhufer gehen auf zwei Zehen

Die Paarhufer sind gehufte Säugetiere, dessen Gewicht gleichmäßig von ihren dritten und vierten Zehen getragen wird, anstatt größtenteils oder das gesamte Gewicht von den dritten Zehen wie bei Unpaarhufern. Zu den Unpaarhufern gehören zum Beispiel Pferde, Zebras, Tapire, Esel und Rhinozerosse. Mit anderen Worten, die Paarhufer stehen auf einer gleichmäßigen Anzahl von Zehen. Die meisten von ihnen leben auf Grasland, Savannen und Flachland. Sie können in allen Kontinenten ausser in der Antarktis gefunden werden. Sie wurden in Australien und Neuseeland von den Menschen eingeführt. Zu den Paarhufern gehören Schweine, Nilpferde, Kamele, Hirschferkel, Schafe, Giraffen, Ziegen und Kühe. Es gibt um die 220 Spezies von ihnen.

Sie haben einen Knochen in den Sprunggelenken, der ihnen mehr Bewegungsraum für ihre Füße gibt. Manche Spezies haben Hörner und andere haben Geweihe. Die meisten von ihnen sind Pflanzenfresser und fressen somit nur Pflanzen. Manche von ihnen, wie die Antilopen, besitzen einen vierfach gekammerten Bauch und längere Gedärme, die ihnen ermöglichen, Cellulose aus Pflanzen zu verdauen – Cellulose ist härter zu verdauen als Fleisch.

Kamele, Lamas und Hirschferkel haben einen dreifach gekammerten Bauch. Die Nilpferde sind die schwersten Paarhufer. Sie wiegen um die 1,4-1,5 Tonnen. Sie sind um die 2,7 Meter lang. Sie haben ebenfalls einen dreifach gekammerten Bauch und kauen ihr wiedergekäutes Futter nicht. Sie ernähren sich nachts durch das Fressen von Gras. Sie sind sogar in der Lage, bis zu 8 Kilometer auf der Suche nach Nahrung zurückzulegen. Sie fressen jede Nacht um die 70kg Nahrung. Sie sind abhängig von winzigen Lebewesen im Bauch, die ihnen dabei helfen, Pflanzen zu verdauen. Der höchste Paarhufer ist die Giraffe, welche zur heutigen Zeit auch das höchste Tier zu Land ist.

Paarhufer bieten Menschen Nahrung und andere Vorteile, besonders Kühe, Schafe, Schweine und Ziegen. Heutzutage ist das Viehgeschäft eine Multimillionen Dollar Industrie weltweit.

Gelatine, Milch, Wolle, Rindfleisch, Schinken, Käse, Hammelfleisch, Jogurt, Speck - diese alle kommen vom Paarhufer
Würste, Gelatine, Milch, Leder, Wollen, Rindfleisch, Schinken, Käse, Hammelfleisch, Joghurt, Speck – Diese Produkte stammen alle von Paarhufern

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *