Rosaflamingo

Der Flamingo
Der Rosaflamingo

Der Rosaflamingo ist der weltgrößte Flamingo der Welt. Sie sind ebenfalls die meist verbreitete Spezies der Flamingo Familie. Du kannst sie in Süßwasser- und Salzwassergebieten von Zentral- und Südamerika, der Karibik, im Südwesten Europas, Südasien und Teilen von Afrika finden. Sie leben in Seen, Mündungen und Lagunen. Die Rosaflamingos, welche ausserhalb der Tropen leben, ziehen während dem Winter oft in wärmere Lebensräume. Sie bevorzugen warmes Wetter. Wie alle Flamingos, leben sie in Kolonien, die aus tausenden Flamingos bestehen, ausser auf den Galapagosinseln, wo es nur ein Dutzend gibt. Das Leben in Kolonien schützt sie vor ihren Feinden.

Seine Flügelfedern vorführen
Stellt seine Flügelfedern zur Schau

Sie sind im Durchschnitt um die 110-150cm hoch und wiegen um die 2 bis 4 kg. Sie haben eine Flügelspannweite von 1,4-1,7m. Der größte männliche Flamingo war 187cm hoch und wog 4,5kg.

Sind sind in der Farbe rosa-weiss, ihre Küken jedoch werden mit grauer Farbe geboren. Sie haben lange, dünne, pinke Beine. Sie haben kleine schwimmhäutige Füße, die ihnen dabei helfen, zu schwimmen und Nahrung aus ihrem Schlammboden zu ergattern. Sie haben ausserdem lange, dünne, gekrümmte Hälse mit einer schwarzen Spitze. Ihre Flügeln sind rot mit einigen schwarzen Federn. Sie geben ein lautes, tiefes, gänseähnliches Tröten von sich.

Sie fressen Insekten, Würmer, kleine Shrimps, Samen, Blaualgen und Mollusken. Sie ernähren sich normalerweise am Tag. Sie tunken ihren Schnabel kopfüber in flaches Wasser und nehmen Futter auf. Ihr besonderer Schnabel ist dazu fähig, Nahrung von Schlamm und Wasser zu trennen. Da die Flamingos sehr viele Shrimps und Betacarotin zu sich nehmen, sehen sie so rosa und schön aus.

Ein typischer Flamingo und ein Mensch
Ein typischer Rosaflamingo und ein Mensch

Rosaflamingos brüten in Kolonien. Sie legen ein gipsartiges, weisses Ei auf einen Schlammhügel in flachem Wasser. Sowohl Mama als auch Papa tun alles dafür, ihr Ei warm zu halten. Es dauert um die 26 bis 31 Tage, bis die Eier schlüpfen. Sie schützen ihre Nester während der Brutsaison. Das Küken wird mit Kropfmilch gefüttert, welches aus dem oberen Verdauungstrakt der Eltern stammt. Beide, sowohl Mama als auch Papa produzieren Kropfmilch. Wenn das Küken alt genug ist zu gehen, wird es an eine Gruppe von Küken, auch Kinderkrippe genannt weitergegeben, wo ein paar erwachsene Flamingos auf das Küken aufpassen. Das Küken wirft seine grauen Federn ab und erhält die rosa und roten Federn wie seine Eltern, wenn es zwischen 2 und 3 Jahre alt ist.

Auf das Ei des Rosaflamingos wird von Menschen und anderen Vögeln wie dem Marabu, Jagd gemacht. Er ist ein großer Stelzvogel. Sie können in Gefangenschaft bis zu 50 Jahre alt werden und in der Wildnis durchschnittlich 20 Jahre.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *