Titanoboa – die größte Schlange überhaupt

Titanoboa und Mensch
Titanoboa und Mensch

Titanoboa bedeutet Titanboa. Es handelt sich hier um eine prähistorische Schlange die ungefähr vor 60 bis 58 Millionen Jahren lebte, nach dem Aussterben der Dinosaurier. Dieses Reptil – die weltgrößte Schlange überhaupt – war zwischen 12 bis 15 Meter lang, ungefähr die Länge eines Busses! Sie wog so viel wie ein kleines Auto – um die 1135 Kilogramm. Der dickste Teil ihres Körpers war ungefähr 1 Meter stark.

Die Fossilien der Titanoboa wurden in einer Steinschicht bei einem Kohlebergwerk in Kolumbien, Südamerika gefunden. Sie lebte im Regenwald des nordöstlichen Kolumbien. Die Größe der Titanoboa sagt uns, dass das Klima der Urwälder wärmer als heute gewesen sein muss – um die 30°C. Das wärmere Klima der Erde während dieser Zeit machte es möglich, dass kaltblütige Schlangen größer waren als die Schlangen der heutigen Zeit. Die längsten und schwersten Schlangen heutzutage zum Beispiel, sind Netzpythons mit einer Länge von 8,7 Meter und die Anakonda, welche ungefähr 5,2 Meter misst. Derzeit neigen kaltblütige Tiere in den wärmeren Tropen dazu, größer zu sein als kaltblütige Tiere in kühleren Klimagebieten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *