Die größten Fische der Welt!

Was ist ein Fisch?

Fische sind Tiere – eigentliche werden sie Wirbeltiere genannt, da Fische ein Rückgrat haben – über die Hälfte aller bekannten Spezies von Wirbeltieren sind in der Tat Fische! Andere Dinge, die Fische mit ihnen gemeinsam haben sind

  • Sie haben Kiemen und atmen Wasser.
  • Normalerweise sind sie „kaltblütig“ – ihre Körpertemperatur ist die selbe wie das umgebende Wasser.
  • Normalerweise können sie nicht in der Luft überleben.

Der weltgrößte lebendige Fisch ist eigentlich eine Art von Hai, genannt der Walhai. Der größte Fisch überhaupt ist eine ausgestorbene Art von Knochenfisch, dessen wissenschaftlicher Name Leedsichthys Problematicus ist.

Welche Arten von Fischen gibt es?

Wissenschaftler teilen Tiere normalerweise in Gruppen von ähnlichen Tieren ein. Die größten Gruppen werden „Stämme“ genannt (zum Beispiel machen die Wirbeltiere den meisten Teil des Stammes namens Chordata aus. Die nächstkleineren Gruppen werden „Klassen“ genannt (zum Beispiel machen Vögel den meisten Teil ihrer eigenen Klasse aus). Fische jedoch, sind irgendwo dazwischen. Sie sind nur Teil des Stammes Chordata, aber es gibt eigentlich so einige Klassen von Fisch. Die Bekanntesten sind die Knorpelfische (Haie, Rochen, echte Rochen) und die „Knochen“-fische, welche zwei Klassen enthalten – Actinopterygii („normale“ Fische) und Sarcoterygii (Lungenfisch und ähnliche Kreaturen). Viele der anderen Klassen sind heutzutage komplett ausgestorben. Hier ist eine Liste von all den verschiedenen Klassen von Fisch

  • Die Acanthodii, manchmal Stachelhaie genannt, sind eine ausgestorbene Gruppe von Fischen, die einige Merkmale von Knorpelfischen und andere Merkmale von Knochenfischen besaßen.
  • Die Actinoterygii sind die größte Klasse von Fischen, tatsächlich handelt es sich hierbei um die größte Klasse von Wirbeltieren! Es gibt 27000 Spezies von diesen, im Salz- und Süßwasser lebend. Wissenschaflter nennen sie „Strahlenflosser“, du oder ich würden sie „normale“ Fische nennen. Der Leedsichthys war ein Actinopterygus.
  • Die Cephalaspidomorphs sind eine Gruppe von ausgestorbenen kieferlosen Fischen. In der Tat sind sich Wissenschaflter nicht darüber einig, welche Tiere genau in diese Gruppe gehören sollten – manche sagen, dass die Neunaugen einbezogen werden sollen, andere widersprechen dem.
  • Die Condrichthyes sind die Knorpelfische, einschließlich Haifische und Rochen. Diese Fische haben keine echten Knochen, stattdessen ist ihr Skelett aus Knorpel gemacht. Der Walhai ist ein Condrichthys.
  • Die Conodonts: eine Gruppe von ausgestorbenen wurmähnlichen Tieren, die hauptsächlich wegen ihrer verknöcherten Zähne bekannt sind.
  • Die Hyperoartia ist eine Klasse der Neunaugen, eine Gruppe von aalförmigen Meerestieren, die sich so von Fischen unterscheiden, dass Wissenschaflter sie in eine andere Gruppe getan haben.
  • Die Myxini: diese sind die Schleimaale – sie sehen eine bisschen aus wie Aale und können sich selbst in Knoten verwickeln
  • Die Placoderms: eine weitere Gruppe von ausgestorbenen Fischen, welche harte Panzerschalen besaßen um ihre Köpfe zu schützen.
  • Die Pteraspidomorphs: eine Gruppe ausgestorbener Fische, welche keine Kiefer hatten.
  • Die Sarcoterygii oder Fleischflosser, beinhalten den Lungenfisch und den einst ausgestorben geglaubten Coelacanths.

Was ist der größte Fisch der Welt?

Der weltgrößte lebende Fisch ist ein vornehmer Gigant – der Walhai. Es ist ein Haifisch, kein Wal, aber ist völlig harmlos – die größten Dinge, die sie essen sind Krills! Es kann bis zu 12 Meter (um die 40 Fuß) oder mehr lang wachsen und wiegt um die 12000 kg, beziehungsweise 26000 Pfund!

Der größte jemals bekannte Fisch ist nur durch seine Fossilien bekannt, es handelt sich hierbei wieder um einen behutsamen Giganten – der Leedsichthys Problematicus. Wissenschaftler sind sich nicht sicher, wie groß es wuchs – sie schätzen es bis zu 15 Meter oder sogar bis zu 30 Meter, die selbe Größe wie ein Blauwal!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *